Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Steriliationsrolle 50 Millimeter breit Sterilisationsfolie 50 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,03 € * / 1 Meter-Rolle)
6,90 € *
Sterilisationsrolle 75 Millimeter breit Sterilisationsfolie 75 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,05 € * / 1 Meter-Rolle)
10,20 € *
Sterilisierfolie mit Falte 75 Millimeter breit Sterilisationsfolie 75 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,13 € * / 1 Meter-Rolle)
13,00 € *
Sterilisationsrolle 100 Millimeter breit Sterilisationsfolie 100 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,07 € * / 1 Meter-Rolle)
13,40 € *
Sterilisationsfolie 100 mm mit Falte Sterilisationsfolie 100 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,19 € * / 1 Meter-Rolle)
19,00 € *
Steriliationsrolle 150 Millimeter breit Sterilisationsfolie 150 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,14 € * / 1 Meter-Rolle)
27,00 € *
Sterilisationsfolie 150 mm mit Falte Sterilisationsfolie 150 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,25 € * / 1 Meter-Rolle)
25,00 € *
Steriliationsrolle 200 Millimeter breit Sterilisationsfolie 200 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,18 € * / 1 Meter-Rolle)
35,00 € *
Sterilisationsfolie 200 mm mit Falte Sterilisationsfolie 200 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,34 € * / 1 Meter-Rolle)
34,00 € *
Steriliationsrolle 250 Millimeter breit Sterilisationsfolie 250 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,21 € * / 1 Meter-Rolle)
42,00 € *
Sterilisationsfolie 250 mm mit Falte Sterilisationsfolie 250 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,38 € * / 1 Meter-Rolle)
38,00 € *
Steriliationsrolle 300 Millimeter breit Sterilisationsfolie 300 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,29 € * / 1 Meter-Rolle)
58,00 € *
Sterilisationsfolie 300 mm mit Falte Sterilisationsfolie 300 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,48 € * / 1 Meter-Rolle)
48,00 € *
Steriliationsrolle 350 Millimeter breit Sterilisationsfolie 350 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,38 € * / 1 Meter-Rolle)
75,00 € *
Sterilisationsfolie 400 mm Sterilisationsfolie 400 mm
Inhalt 200 Meter-Rolle (0,45 € * / 1 Meter-Rolle)
89,00 € *
Sterilisierfolie mit Falte 400 Millimeter breit Sterilisationsfolie 400 mm mit Falte
Inhalt 100 Meter-Rolle (0,58 € * / 1 Meter-Rolle)
58,00 € *

Tipps zur Auswahl und Anwendung von Sterilisationsfolien 

1. Sterifolien oder Steribeutel 

Vorgefertigte Beutel lassen sich schneller verarbeiten. Sie müssen nicht zugeschnitten werden und man braucht sie nur an einer Seite zu verschließen. Sterilisationsfolien von der Rolle haben demgegenüber ein günstigeres Preis-/Mengenverhältnis. Außerdem lassen sie sich für jedes Instrument passgenau zuschneiden. Das reduziert den Materialverbrauch. Natürlich kann man auch Folienschläuche und -beutel parallel verwenden. 

2. Sterilisationsfolie mit Falte oder ohne Falte 

Größere oder sperrige Sachen lassen sich häufig einfacher in Sterilisationsfolie mit Falte verpacken. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Folie lang genug abgeschnitten und sorgfältig versiegelt wird. Es dürfen keine zusätzlichen Falten oder Knicke in der Schweißnaht sein. Weil die Versiegelung mit Faltenfolien etwas schwieriger ist gilt als Faustregel:
Wo möglich Sterifolien ohne Falte verwenden, wo nötig Sterifolien mit Falte. Entscheidend ist immer, dass das Medizinprodukt optimal für die Sterilisation vorbereitet und gegen Kontamination geschützt ist.

3. Sterilgut verpacken oder: steril gut verpacken 

  • Sterilgutverpackungen nicht knicken oder falten.
  • Beim Zuschnitt und der Breite der Folien darauf achten, dass auch nach dem Einschweißen genügend Platz zu den Siegelnähten bleibt.
    Faustregel: das verpackte Medizinprodukt soll den verschlossenen Beutel nur bis zu 75 % ausfüllen. 
  • Folienschläuche immer so lang abschneiden und so befüllen, dass die Folie an der Schweißstelle noch plan auf der Papierseite aufliegt
  • An der Seite, an der die Sterilverpackung später geöffnet werden soll muss das eingeschweißte Instrument einen Abstand von mindestens 3 cm zur Siegelnaht haben.
  • Zum leichten Öffnen der Verpackung (Stichwort: Peelbarkeit) mindestens 2-3 cm Platz außerhalb der Siegelnaht lassen. 
  • Spitze oder scharfe Instrumente gegen durchstoßen des Beutels schützen 
  • Peelrichtung auf der Sterifolie beachten und Schläuche entsprechend füllen 
  • Siegelnähte immer auf Unversehrtheit über die gesamte Länge und Breite prüfen. Es darf keine Kanäle, Knicke, Falten, Einkerbungen, Verbrennungen oder dergleichen auftreten 

4. Kennzeichnung von Sterilisationsfolien 

  • Etiketten zur Kennzeichnung auf der Folienseite aufkleben, wenn möglich außerhalb der Siegelnähte 
  • Bedrucken oder Beschreiben nur außerhalb der Siegelnähte. Tinte oder Stifte müssen die DIN 58953-7 erfüllen 
  • Name der packenden Stelle bzw. Person 
  • Produktbezeichnung 
  • Chargen-/Losnummer 
  • Verfalldatum 
  • Ggf. besondere Hinweise (Lagerung, Anwendung, Vorsichtsmaßnahmen, Warnungen) 
  • Kennzeichnung "STERIL" nach erfolgreicher Sterilisation
Tipps zur Auswahl und Anwendung von Sterilisationsfolien  1. Sterifolien oder Steribeutel  Vorgefertigte Beutel lassen sich schneller verarbeiten. Sie müssen nicht zugeschnitten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Überschrift

Tipps zur Auswahl und Anwendung von Sterilisationsfolien 

1. Sterifolien oder Steribeutel 

Vorgefertigte Beutel lassen sich schneller verarbeiten. Sie müssen nicht zugeschnitten werden und man braucht sie nur an einer Seite zu verschließen. Sterilisationsfolien von der Rolle haben demgegenüber ein günstigeres Preis-/Mengenverhältnis. Außerdem lassen sie sich für jedes Instrument passgenau zuschneiden. Das reduziert den Materialverbrauch. Natürlich kann man auch Folienschläuche und -beutel parallel verwenden. 

2. Sterilisationsfolie mit Falte oder ohne Falte 

Größere oder sperrige Sachen lassen sich häufig einfacher in Sterilisationsfolie mit Falte verpacken. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Folie lang genug abgeschnitten und sorgfältig versiegelt wird. Es dürfen keine zusätzlichen Falten oder Knicke in der Schweißnaht sein. Weil die Versiegelung mit Faltenfolien etwas schwieriger ist gilt als Faustregel:
Wo möglich Sterifolien ohne Falte verwenden, wo nötig Sterifolien mit Falte. Entscheidend ist immer, dass das Medizinprodukt optimal für die Sterilisation vorbereitet und gegen Kontamination geschützt ist.

3. Sterilgut verpacken oder: steril gut verpacken 

  • Sterilgutverpackungen nicht knicken oder falten.
  • Beim Zuschnitt und der Breite der Folien darauf achten, dass auch nach dem Einschweißen genügend Platz zu den Siegelnähten bleibt.
    Faustregel: das verpackte Medizinprodukt soll den verschlossenen Beutel nur bis zu 75 % ausfüllen. 
  • Folienschläuche immer so lang abschneiden und so befüllen, dass die Folie an der Schweißstelle noch plan auf der Papierseite aufliegt
  • An der Seite, an der die Sterilverpackung später geöffnet werden soll muss das eingeschweißte Instrument einen Abstand von mindestens 3 cm zur Siegelnaht haben.
  • Zum leichten Öffnen der Verpackung (Stichwort: Peelbarkeit) mindestens 2-3 cm Platz außerhalb der Siegelnaht lassen. 
  • Spitze oder scharfe Instrumente gegen durchstoßen des Beutels schützen 
  • Peelrichtung auf der Sterifolie beachten und Schläuche entsprechend füllen 
  • Siegelnähte immer auf Unversehrtheit über die gesamte Länge und Breite prüfen. Es darf keine Kanäle, Knicke, Falten, Einkerbungen, Verbrennungen oder dergleichen auftreten 

4. Kennzeichnung von Sterilisationsfolien 

  • Etiketten zur Kennzeichnung auf der Folienseite aufkleben, wenn möglich außerhalb der Siegelnähte 
  • Bedrucken oder Beschreiben nur außerhalb der Siegelnähte. Tinte oder Stifte müssen die DIN 58953-7 erfüllen 
  • Name der packenden Stelle bzw. Person 
  • Produktbezeichnung 
  • Chargen-/Losnummer 
  • Verfalldatum 
  • Ggf. besondere Hinweise (Lagerung, Anwendung, Vorsichtsmaßnahmen, Warnungen) 
  • Kennzeichnung "STERIL" nach erfolgreicher Sterilisation
Zuletzt angesehen